Akteure gesucht – KI-Technologie in der Druckindustrie

Phillip Bock, INnUP Deutschland GmbH, bei der Präsentation des KI-Projektes (Foto: Frank Pusch)
Phillip Bock, INnUP Deutschland GmbH, bei der Präsentation des KI-Projektes (Foto: Frank Pusch)(Bild: Frank Pusch)

Künstliche Intelligenz findet längst Eingang in viele Bereiche der Wirtschaft und hebt die digitale Transformation auf eine vollkommen neue Stufe. Und auch die Weichen für die erfolgreiche Entwicklung Künstlicher Intelligenz in der Printindustrie sind bereits gestellt.

Welche zukunftsweisenden Möglichkeiten hier verborgen sind, findet nun die Bremer Online-Druckerei INnUP gemeinsam mit dem BIBA, einem An-Institut der Uni Bremen, heraus. Um die Anwendungsbereiche und Fähigkeiten der KI-Technologie auf die verschiedenen Anforderungen auszurichten, sucht das Projekt nun Akteure aller Wirtschaftszweige, die sich in unterschiedlichster Art mit Druckbestellprozessen auseinandersetzen. Aktuell wird ein „Print-KI-Scouts-Panel“ gegründet und Printkäufer und -verkäufer aller Branchen sind herzlich eingeladen, daran zu partizipieren.

Anzeige

TeilnehmerInnen erhalten als Print-KI-Scouts ohne weitere Verpflichtung exklusive Einblicke in die KI-Entwicklung und somit wertvolles Expertenwissen für ihr Unternehmen. Für die unterschiedlichsten Anwendungsbeispiele in der Praxis ist die KI denkbar: Von der technischen Einkäuferin im Mittelstand, die für ein Spezialprodukt geeignete Lieferanten sucht bis hin zum Produktioner, der sich mit einigen Fragen zu der Anwendung für das Kundengespräch wappnen möchte. Ob Druck-Vertriebler oder Kreativ-Agenturen, die für besonders ausgefallene Printprojekte im Handumdrehen eine schnelle Kostenabschätzung benötigen. Im direkten Dialog sollen konkrete Herausforderungen des Print-Ein- und -verkaufs analysiert, aber auch die möglichen Fähigkeiten der KI vorgestellt werden.

Weitere Informationen: www.innup.de/Print-KI-Scouts

Das könnte dich auch interessieren