Avery Dennison – Kooperation zur Recyling von Matrixabfällen

Gemeinsam mit RoadRunner Recycling arbeitet Avery Dennison an einem Projekt zum Matrix-Recycling (Quelle: Avery Dennison)
Gemeinsam mit RoadRunner Recycling arbeitet Avery Dennison an einem Projekt zum Matrix-Recycling (Quelle: Avery Dennison)

Avery Dennison startet mit RoadRunner Recycling ein skalierbares Matrix-Recycling-Programm.

Durch eine Venture-Investition in die Serie C von RoadRunner Recycling erweitert das Unternehmen die Möglichkeiten des Matrix-Recycling und nutzt die RoadRunner-Technologie zur Optimierung der Matrix-Sammel- und Recyclingprozesse.

Anzeige

Das Pilotprogramm konzentriert sich auf die mit der Sammlung von Gitterabfällen verbundenen wirtschaftlichen und logistischen Aspekte. Zudem werden Recycling-Möglichkeiten ermittelt, um eine effiziente zukünftige Matrix-Wiederverwendung zu ermöglichen. Das Pilotprogramm wurde auf den Märkten von Maryland, Chicago, New Jersey und Süd-Pennsylvania gestartet.

RoadRunner Recycling ist ein Anbieter von kundenspezifischen Recycling-Optionen. Das Unternehmen hat eine Technologieplattform entwickelt, die maschinelle Lernalgorithmen umfasst, die Abfallvolumen analysieren, um die Recyclingraten zu erhöhen. Das Pilotprojekt soll es ermöglichen, die Wissensbasis zu erweitern, um die Leistung der Algorithmen des maschinellen Lernens zu steigern, wenn mehr Material recycelt wird. Darüber hinaus wird das Programm Alternativen zur Energiegewinnung aus Abfall für recycelten Matrixabfall untersuchen.

Das könnte dich auch interessieren