Erhardt+Leimer und Nireco unterzeichnen Kooperationsvertrag

Logo Erhardt+Leimer

Die internationale Erhardt+Leimer Firmengruppe (Leitershofen) und das japanische Traditionsunternehmen Nireco (Tokio) unterzeichneten einen Kooperationsvertrag.

In einem ersten Schritt beschränkt sich die neue Partnerschaft auf ausgewählte Branchen, nämlich Druck und Papier, Folie, Hygiene, Energie, Batterie, Elektronik sowie Papierproduktion. Diese Industrien werden künftig über die Vertriebskanäle der Nireco Corporation mit Sensoren, Reglern und Antrieben von Erhardt+Leimer für die Bahnlaufregelung, Bahnkraftregelung und Bahnbeobachtung beliefert.

Anzeige

Das gemeinsame Ziel ist es laut E+L, durch das Zusammenführen der jeweiligen Kernkompetenzen die Anforderungen der Kunden im asiatischen Raum, insbesondere in Japan, in einem noch höheren Maß erfüllen zu können.

Die Geschäftsbeziehungen des Unternehmens mit Japan reichen zurück bis in die 1980er Jahre, als Erhardt+Leimer seine Produkte zunächst über einen Kooperationspartner vertrieben hat. Im Jahr 2000 gründete E+L dann eine eigene Tochtergesellschaft mit Sitz in Yokohama. Das japanische Tochterunternehmen bleibt als wichtiger Baustein im Netzwerk der E+L Firmengruppe weiterhin erhalten, wird seinen Fokus künftig aber verstärkt auf die Branchen Textil, Reifen und Gummi sowie Wellpappenproduktion setzen.

Das könnte dich auch interessieren