Impact Labelling – hochproduktiv und konform mit Sicherheitsvorschriften

Die migrationsarme Screen L350UV+LM beim Familienunternehmen Impact Labelling sorgt für neue Ertragschancen (Quelle: Screen)
Die migrationsarme Screen L350UV+LM beim Familienunternehmen Impact Labelling sorgt für neue Ertragschancen (Quelle: Screen)

ImpactLabelling setzt auf die Screen Truepress L350UV+LM. Screens Digitaldrucksystem mit Low-Migration-Technologie eröffnet dem Unternehmen neue Märkte für Lebens- und Arzneimitteletiketten.

Impact Labelling Systems aus dem irischen Limerick investierte in eine Screen Truepress L350UV+LM. Eilige Etikettenserien, die strengen Anforderungen an Lebens- und Arzneimittelsicherheit genügen müssen, können so noch schneller und qualitativ konstanter produziert werden. Es handelt sich um die erste Installation einer migrationsarmen Screen L350UV+ (Low Migration, LM) in Irland.

Anzeige

„Mit dieser Maschine erzielen wir eine verlässlich hohe Druckqualität bei attraktiver Preisgestaltung und äußerst kurzen Lieferzeiten“, so Evan Fox, Co-Geschäftsführer des Unternehmens. „Die Eignung der Screen-LM-Technologie für Lebens-und Arzneimittelverpackungen, bestätigt von der EuPIA, von Nestlé und sogar nach schweizerischem Recht, war ein wichtiger Faktor für uns.“

Neben Lebens-und Arzneimitteln spricht Impact Labelling noch zahlreiche weitere Branchen an, darunter Medizintechnik, Elektronik und Biochemie. Im turbulenten Umfeld der COVID-19-Pandemie – mit Zuwachs bei einigen Kunden, Ausfällen bei anderen – hat sich das Unternehmen als standfest erwiesen und sogar Ampullen für COVID-19-Tests etikettiert.

Auf dem irischen Markt, der sich zusehends digitalisiert, kann Screen Europe stetiges Wachstum verzeichnen. Richard Styles von Litho Supplies, Vertriebspartner Irland (Drucksysteme) von Screen Europe, zum jüngsten Neukunden: „Wir sind hocherfreut, dass Impact Labelling, ein dynamisches Familienunternehmen, das erste Low-Migration-Inkjetdrucksystem der Serie ScreenL350UV+ nach Irland gebracht hat! Die Entscheidung wurde nach eingehenden Diskussionen, gründlichen Marktanalysen undDruckproben auf unterschiedlichen Substraten getroffen. Wir sind gespannt auf die weitere Zusammenarbeit mit Evan, Richard, Deirdre und dem gesamten Team!“

 

Das könnte dich auch interessieren