Mondi tritt dem CELAB-Konsortium bei

Beispiel für einen Release-Liner von Mondi. Das Recycling der Release-Liner ist eines der wichtigen Themen des CELAB (Quelle: Mondi)
Beispiel für einen Release-Liner von Mondi. Das Recycling der Release-Liner ist eines der wichtigen Themen des CELAB (Quelle: Mondi)

Der Verpackungs- und Papierhersteller Mondi ist dem neu gegründeten Konsortium CELAB (Circular Economy for Labels) beigetreten.

Logo_Green-Label-Printing klein 200 pixel hochDie Brancheninitiative wurde von Unternehmen der Selbstklebeetikettenindustrie gegründet, um durch die Verbesserung und Förderung des Recyclings von Matrix- und Release-Trägerfolien auf der ganzen Welt eine größere Kreislaufwirtschaft für ihre Produkte zu schaffen. Durch den Beitritt zum CELAB wollen Mondi und andere Unternehmen aus der Selbstklebeetikettenindustrie die Zusammenarbeit auf globaler Ebene erleichtern, regionale Initiativen fördern und die universelle Übernahme der besten Praktiken der Branche unterstützen.

Anzeige

Das CELAB will als eine Koalition arbeiten, um entlang der gesamten Wertschöpfungskette eine Kreislaufwirtschaft für selbstklebende Etikettenmaterialien zu fördern. Das Konsortium umfasst einen globalen Lenkungsausschuss und regionale Niederlassungen in Europa und Nordamerika, wobei geplant ist, in Zukunft auch auf andere Regionen zu expandieren. Die regionalen Zweigstellen sind so konzipiert, dass sie den großen Unterschieden in den Produktionsprozessen und Recyclingfähigkeiten in den verschiedenen Märkten Rechnung tragen. Die Arbeitsabläufe sind so organisiert, dass verschiedene Aspekte des Recyclings von Matrix- und Release-Liner behandelt werden, darunter die Analyse technischer Fragen, die Förderung des Einsatzes und der Schaffung von Recyclingnetzwerken, die Interaktion mit staatlichen Aufsichtsbehörden und die Aufklärung von Industrie und Öffentlichkeit.

Weitere Informationen : www.celabglobal.org.

Das könnte dich auch interessieren