Neue RFID-Labels

Strategische Partnerschaft für smarte Labels

Die neuen, smarten Pharma-Labels von Schreiner MediPharm und PragmatIC eignen sich z.B. für Primärverpackungen und Devices
Die neuen, smarten Pharma-Labels von Schreiner MediPharm und PragmatIC eignen sich z.B. für Primärverpackungen und Devices (Quelle: Schreiner Group)

Schreiner MediPharm und PragmatIC, Anbieter flexibler, kostengünstiger Elektronik, arbeiten künftig als strategische Partner zusammen.

Ziel der Kooperation ist, Herstellern von Pharmaprodukten und Medizintechnikgeräten ein breiteres Portfolio an kosteneffizienten Smart Labels anbieten zu können.

Anzeige

Das Besondere an den neuen RFID-Labels ist der Chip aus flexibler Elektronik, der in die Funktionsetiketten von Schreiner MediPharm integriert wird. Die Chips aus der ConnectIC-Familie von PragmatIC sind sehr dünn und flexibel und können in verschiedene Substrate eingebettet werden. Damit ist die Lösung auch für kleine Gefäße mit sehr engen Radien geeignet, wie etwa kleine Vials und Spritzen.

Mit in Etiketten integrierter RFID-Technologie können Produkte oder Arzneimittel gemäß dem Schlüssel-Schloss-Prinzip eindeutig identifiziert, rückverfolgt und authentifiziert werden. „Bisher sind die klassischen RFID-/NFC-Lösungen eher für höherpreisige Anwendungen interessant. Durch die Kooperation mit PragmatIC können wir nun preislich attraktive, smarte Pharma-Labels für hohe Stückzahlen und kostengünstige Medikamente anbieten“, erläuterte Dr. Thomas Schweizer, Geschäftsleiter von Schreiner MediPharm.

Das könnte dich auch interessieren