So sehe ich das - das aktuelle Statement

Vertreter sind von gestern!

Hans Vonk, Geschäftsleitung BSB Bentlage, Bielefeld (Quelle: BSB Bentlage)
Hans Vonk, Geschäftsleitung BSB Bentlage, Bielefeld (Quelle: BSB Bentlage)

In unserer Serie „So sehe ich das“ präsentiert sich Hans Vonk, Geschäftsführer bei BSB Bentlage, Bielefeld; mit seiner Ansicht zu modernem Verkauf und Kontaktstrategie.

Seit mehr als acht Jahren bin ich bei der Bentlage-Gruppe in Bielefeld tätig, wir sind Experten für herausfordernde technische und dekorative Beschriftungs- und Kennzeichnungslösungen.

Anzeige

Angefangen habe ich damals als Außendienstmitarbeiter im Raume Benelux (ich bin gebürtiger Niederländer) und war von Anfang an darauf fokussiert meine Tätigkeit mithilfe moderner Informationstechnik zu organisieren. Es ist eine Aussage von Heinrich Heine dass, wenn die Apokalypse eintritt, er nach Holland reisen würde weil dort alles 50 Jahre später passiere… Trotz dieser Warnung bin ich nach Deutschland umgezogen, um die Verantwortung für das Exportressort der Bentlage-Gruppe zu übernehmen.

Altgewohnte Methoden anpassen

Auch hier war es eine wichtige Aufgabe altgewohnte Verkaufsmethoden auf die Erfordernisse des digitalen Zeitalters anzupassen, den Markt präzise zu analysieren und mit den Kunden eine partnerschaftliche Vertrauensbasis aufzubauen. Die Kunden erwarten heute keinen Vertreter (und schon gar nicht unangemeldet, wie es früher einmal üblich war) sondern kompetente und innovative Beratung sowie Expertise, um bereits in der Entwicklungsphase einen Beitrag zu einer erfolgreichen Produktentwicklung zu leisten. Das ist der Mehrwert für den Kunden und die Basis für langfristen Erfolg und Kontinuität.

Ohne lange Dienstfahrten

Im letzten Jahr bin ich der Geschäftsführung der Bentlage-Gruppe beigetreten und gleichzeitig hat die weltweite Pandemie das Bewusstsein verstärkt unsere Gewohnheiten anpassen zu müssen. Es ist eine Herausforderung neue Kunden zu gewinnen ohne lange Dienstfahrten dafür in Kauf nehmen zu müssen. Businessnetzwerke wie LinkedIn und Xing bieten die Möglichkeit auf informeller Weise gezielte Kontakte mit potenziellen Kunden anzubahnen und sich gewissenhaft vorzubereiten sowie eine detaillierte Agenda festzulegen. Das bringt nicht nur Vorteile für den Kunden, sondern auch für unsere eigenen Mitarbeiter, indem die Implantierung von Ideen in konkrete Entwicklungen und Lösungen schneller und exakter verläuft. In bestimmten Exportländern hat sich diese Strategie bereits bewährt und wird sie zur Zeit Europaweit ausgebaut.

Virtuell oder persönlich

Klinkenputzender Vertreter sind nicht mehr zeitgemäß, LinkedIn und Xing bieten uns die Möglichkeit informeller als bisher Kontakte zu knüpfen und beim ersten Treffen, entweder virtuell oder persönlich, den richtigen Ton zu finden, schließlich kennt man sich schon!  Außerdem leisten wir einen Beitrag zur Nachhaltigkeit indem Reisen gezielter geplant werden, nur wenn sie wirklich erforderlich sind. Die Covid-19 Pandemie hat unser Leben verändert, aber die Technik erschließt uns neue Herausforderungen – packen wir sie an! So sehe ich das.

Das könnte dich auch interessieren