Das aktuelle Statement

Xeikon und das schwierige Jahr 2020 – ein persönlicher Rück- und Ausblick

Danny Mertens, Corporate Communications Manager Digital Solutions bei Xeikon
Danny Mertens, Corporate Communications Manager Digital Solutions bei Xeikon

2020 war ein schwieriges Jahr- auch für die Etikettenbranche sowie die entsprechenden Maschinen- und Gerätebau-Unternehmen. Danny Mertens, Corporate Communications Manager Digital Solutions bei Xeikon, hat die Entwicklungen seines Unternehmens in 2020 einmal zusammengefasst und erläutert die einzelnen Innovationen des Jahres.

2020 ist eines der forderndsten und entscheidendsten Jahre, die unsere Branchen seit langer Zeit durchlebt haben. Es hätte durchaus in einer Katastrophe enden können, Xeikon jedoch hat die Situation und die Optionen sehr schnell neu eingeschätzt und bereits ab März alle notwendigen Schritte eingeleitet.

Anzeige

So ist es uns nicht nur gelungen, sicher im Geschäft zu bleiben, sondern vor allem, unsere Kunden auf der ganzen Welt auf jede nur denkbare Weise weiter zu unterstützen. Zunächst einmal haben wir dafür gesorgt, dass alle wichtigen Verbrauchsmaterialien zur Verfügung standen, damit unsere Kunden die Informationen, die während der Covid-19-Krise auf Etiketten und Verpackungen gefordert waren, drucken und bereitstellen konnten. Das war insbesondere für Lebensmittel und pharmazeutische Produkte wichtig.

Erschwinglicher Einstieg

Dann haben wir ein Aktionsprogramm ausgearbeitet. Die erste Ankündigung des Jahres galt der Einführung unseres REX-Programms als Einstiegsmöglichkeit in die erschwingliche digitale Druckproduktion. Danach folgte Sirius. Diese wegweisende neue Generation in der Trockentoner-Technologie für den Grafikdruck ermöglicht eine außergewöhnlich hohe Druckgeschwindigkeit sowie niedrige Betriebskosten.

Dem schloss sich die Markteinführung der digitalen Etikettendruckmaschine Xeikon CX300 an, die auf der hochmodernen Cheetah 2.0 Technologie basiert. Diese innovative Druckmaschine wurde mit dem Ziel entwickelt, die steigende Nachfrage nach individualisierter Massenproduktion und größerer Produktdiversifizierung zu befriedigen.

Im Juni haben Xeikon und die Flint Group unter dem Markennamen Idera die Einführung einer neuen digitalen Lösung für die Verarbeitung von Wellpappe angekündigt. Im September haben wir unsere neue Veredelungseinheit Fusion Embellishment Unit (FEU) auf den Markt gebracht, sie gibt Etiketten sozusagen den letzten Schliff. Mit ihr können Druckereien und Verarbeiter den Anforderungen der Markeninhaber und Designer, die hochwertige, aufmerksamkeitsstarke, unterhaltsame und kreative Etiketten benötigen, gerecht zu werden.

Highend-Etikettendruck

Der Höhepunkt war jedoch der Oktober, als Xeikon mit seiner produktiven UV-Inkjet-Etikettendruckmaschine PX30000, die mit acht Druckstationen ausgestattet ist, die jüngste Erweiterung seines Panther-Portfolios auf den Markt brachte.

Ich muss sagen, dass mich diese lange Liste der Produkteinführungen, die zudem in einer so schwierigen Zeit erfolgten, mit großem Stolz erfüllt. Darüber hinaus haben wir das ganze Jahr hindurch unsere sehr beliebte Veranstaltungsreihe des Xeikon Cafés fortgeführt. So gab es mehrere Live-TV-Sendungen und auch lebhafte Podiumsdiskussionen, darunter im Juni eine Sonderausgabe für die Märkte in Australien und Neuseeland.

Andere Xeikon-Café-Termine des Jahres 2020 konzentrierten sich auf Gespräche und Vorführungen zu Smart Labels, zu unserer FleXflow-Lösung für die Komplettproduktion von Standbodenbeuteln sowie zu unserer neuen FEU-Veredelungseinheit. Im Rahmen des „digitalen Wandel“ möchte ich auch nicht unsere erfolgreichen, umfassenden Beratungsleistungen über unsere Hotline vergessen.

Erstaunliche Vitalität

Wir sind davon überzeugt, dass 2021 ein ebenso entscheidendes Jahr sein wird. Unsere Branchen zeigen eine erstaunliche Vitalität. Viele andere Unternehmen passen sich ebenfalls an die Krise an, überarbeiten ihre Pläne, ergreifen neue Geschäftschancen, beschleunigen ihre Forschung und Entwicklung und schreiten optimistisch voran.

Xeikon wird sich seine positive Grundeinstellung auch künftig bewahren und stark bleiben. Xeikon fühlt sich seinen Kunden weltweit verpflichtet. Wir bauen unsere Märkte im asiatisch-pazifischen Raum weiter aus, damit wir besser auf das anhaltende Wachstum in Großchina, Japan, Australien und Neuseeland reagieren können. Im November und Dezember haben wir mehrere neue Händler ernannt, mit denen wir die Nachfrage in Mexiko, Chile, Argentinien, Paraguay, Uruguay, Peru und Bolivien sowie in Griechenland und Zypern befriedigen wollen.

Blick nach vorn

Der Blick zurück auf das vergangene Jahr und auf die von uns geleistete Arbeit macht mich sehr stolz. Der Blick nach vorn sagt mir, dass uns die Zukunft faszinierende Chancen bieten wird. Die Technologie von Xeikon entwickelt sich rasant weiter und ist den Unternehmen auf der ganzen Welt eine sehr große Hilfe. Der „digitale Wandel“ findet statt. Auch künftig wird unser Engagement für unsere Kunden im Mittelpunkt unseres Handelns stehen.

Xeikon wünscht Ihnen allen friedliche und frohe Weihnachten und ein sehr glückliches Neues Jahr.

Das könnte dich auch interessieren