Digital Printing today

Konica Minolta – zwei neue Auszeichnungen zum Klimaschutz

(Bild: Quelle: Konica Minolta)

Konica Minolta wurde von CDP, einer internationalen Non-Profit-Organisation, die sich mit Aktivitäten zur Verwirklichung einer nachhaltigen Wirtschaft befasst, zum fünften Mal mit der höchsten Bewertung und einer globalen Führungsposition auf der Climate A List ausgezeichnet.

Logo_Green-Label-Printing klein 200 pixel hochDarüber hinaus wurde das Unternehmen zum neunten Mal in Folge in den Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World), einen der renommiertesten globalen Indizes für Investitionen in Umwelt, Soziales und Governance (ESG) aufgenommen. Die Climate A List umfasst Unternehmen, die für ihre Maßnahmen und Strategien im Umgang mit dem Klimawandel als weltweit führend anerkannt wurden. Von den mehr als 5800 Unternehmen weltweit, die von der CDP-Umfrage erfasst wurden, wurden in diesem Jahr 270 Unternehmen für ihre Maßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen und zur Abschwächung des Klimawandels in die Climate A List aufgenommen. Der Dow Jones Sustainability World Index ist einer der renommiertesten globalen Indizes für ESG-Investitionen. Bei der jährlichen Überprüfung der 2.500 größten Unternehmen wurden 323 von ihnen in den DJSI World aufgenommen, darunter auch Konica Minolta.

Anzeige

In Europa hat Konica Minolta viele Maßnahmen ergriffen, um zum verantwortungsvollen Umgang mit Energieressourcen beizutragen:

  • Seit 2018 ist der europäische und deutsche Hauptsitz klimaneutral.
  • Die Europa- und Deutschlandzentrale sowie die Tochtergesellschaften in Deutschland, Österreich, Großbritannien sowie die meisten Standorte in Frankreich und Schweden nutzen Strom aus erneuerbaren Quellen.
  • Der Gesamtenergieverbrauch wurde durch den Transport von Waren per Binnenschiff oder Zug und durch die Konsolidierung von Sendungen reduziert.
  • Seit der Einführung des “Enabling Carbon Neutrality”-Programms im Jahr 2015 haben das Unternehmen und seine Kunden gemeinsam mehr als 30.000 Tonnen unvermeidbarer CO2-Emissionen kompensiert.
  • 2019 führte Konica Minolta bizhub ECO ein, einen Service, der eine voreingestellte Eco-Konfiguration von Farb-Multifunktionssystemen (MFPs) und eine Baumpatenschaft in Zusammenarbeit mit Treedom beinhaltet.
  • Im Jahr 2020 führte Konica Minolta Business Solutions Europe AIRe Link ein, ein visuelles Remote-Support-Tool, das mehr als 3.000 Kundenbesuche vor Ort und damit CO2-Emissionen durch Reisen erspart hat.
  • Im Jahr 2020 führte Konica Minolta Workplace Go ein, ein virtuelles Kollaborationstool, das auch Geschäftsreisen für Meetings reduziert.

Das könnte dich auch interessieren