Digital Printing today

Xeikon – Labelwerk installiert die erste Xeikon 3030 REX in Deutschland

V.l.: Die Etikettendrucker Sakir Oztas und Helmut Langer sowie Labelwerk-Geschäftsführer Jens Hermann an der Xeikon 3030 REX (Quelle: Xeikon)
V.l.: Die Etikettendrucker Sakir Oztas und Helmut Langer sowie Labelwerk-Geschäftsführer Jens Hermann an der Xeikon 3030 REX (Quelle: Xeikon)

Mit einer Xeikon 3030 REX hat die Etikettendruckerei Labelwerk GmbH aus Ostfildern bei Stuttgart den Schritt in den Farbdigitaldruck vollzogen.

Labelwerk entschied sich für eine Digitaldruckmaschine aus dem REX-Programm, um die steigende Nachfrage nach Etiketten in kleineren Auflagen und höheren Qualitätsanforderungen bedienen zu können. Die Anfang April 2021 installierte Anlage stellt zugleich die ersten Anlage Deutschlands dieses Maschinentyps dar. Das Xeikon REX-Programm umfasst eine Reihe von generalüberholten Xeikon-Druckmaschinen als Option für Druckereien und Druckdienstleister, die ihr Geschäft mit digitalen Anwendungen ausbauen möchten.

Anzeige

Die Labelwerk GmbH (www.labelwerk.de) ist ein inhabergeführtes Unternehmen mit derzeit 18 Mitarbeitern. Der Schwerpunkt der Etikettendruckerei liegt auf Selbstklebeetiketten für die Pharmaindustrie, darunter viele Generikahersteller. Zu den weiteren Kundenkreisen zählen die Automobilbranche und produzierende Gewerbe aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland. Bisher hat der Maschinenpark mit fünf UV-Buchdruckmaschinen und zwei Headset-Druckmaschinen sowie einer in die Jahre gekommenen Schwarzweiß-Laserdruckmaschine für die Barcodes den Kundenanforderungen genügt.

Geschäftsführer Jens Hermann: „Wenn ich ehrlich bin, haben wir uns lange aus Kosten- und Qualitätsgründen gegen den Farbdigitaldruck gewehrt. Doch die Drucktechniken haben grundsätzlich enorme Fortschritte gemacht. Speziell bei Xeikon hat uns das Angebot, eine Gebrauchtmaschine für einen Bruchteil des Preises einer Neumaschine zu kaufen, überzeugt. Etikettenaufträge bis ca. 400 Quadratmeter lassen sich auf der neuen Xeikon 3030 REX einfach rentabler als im Buchdruck produzieren, die Klischee- und Rüstkosten der herkömmlichen Druckvorstufe entfallen, der Auftrag geht per Knopfdruck an die Druckmaschine.“ Als einen weiteren Vorteil nennt Jens Hermann die Brillanz und Randschärfe bei feinem schwarzem Text auf transparenter Folie.

Die Xeikon 3030 REX ist eine Vollfarb-Digitaldruckmaschine einschließlich Deckweiß mit einer Auflösung von 1200 dpi. Das „Sahnehäubchen“, so Xeikon, stellt das digitale Frontend X-800 von Xeikon dar, das in vorhandene MIS-Systeme integriert werden kann. Damit ist es möglich, Aufträge vollautomatisch vorzubereiten und auch komplexe Projekte mit variablen Daten mühelos zu bewältigen. Die Abkürzung REX steht für Remanufactured (Generalüberholt), Ecological (Ökologisch) und die Xeikon-Qualität.

Das könnte dich auch interessieren