Memjet-CEO Len Lauer verstorben

Memjet-CEO Len Lauer verstarb im Alter von 62 Jahren (Quelle: Memjet)
Memjet-CEO Len Lauer verstarb im Alter von 62 Jahren (Quelle: Memjet)

Am 12. April verstarb Memjet-CEO Len Lauer unerwartet in seinem Haus in La Jolla, Kalifornien, im Alter von 62 Jahren. Lauer wurde 2010 zum Geschäftsführer von Memjet ernannt, im Jahr 2012 übernahm er die Rolle des Vorstandsvorsitzenden.

Len Lauer wurde in Springfield, Massachusetts geboren und wuchs dort auf. 1979 schloss er sein Studium an der University of California in San Diego mit einem Bachelor of Science in Managerial Economics ab. Mehr als 30 Jahre lang hatte Lauer verschiedene Führungspositionen bei diversen führenden globalen Technologiekonzernen inne, u.a. bei Qualcomm, Sprint, Bell Atlantic und IBM. In den vergangenen zehn Jahren fungierte Lauer als CEO von Memjet und war dabei für die Entwicklung und das Wachstum des Unternehmens zum Weltmarktführer in Inkjetdrucktechnologien maßgeblich mit verantwortlich.

Anzeige

Während seiner Zeit bei Memjet waren Lauers außerordentlicher Geschäftssinn, sein Wettbewerbsgeist und seine starken Familienwerte ausschlaggebend für den Aufbau von erfolgreichen Arbeitsteams, Partnerschaften und Geschäftszweigen. Seine Leidenschaft, Hingabe und Führungsqualitäten werden eine bleibende Wirkung auf Memjet als Unternehmen und dessen Mitarbeiter, OEM Partner und die Druckindustrie insgesamt haben.

Neuer CEO bei Memjet ist Sunil Gupta (Quelle: Memjet)
Neuer CEO bei Memjet ist Sunil Gupta (Quelle: Memjet)

Zu seinem Nachfolger als CEO wurde Sunil Gupta mit sofortiger Wirkung vom Firmenvorstand ernannt. Gupta, eine erfahrene Führungskraft in der Druckindustrie, trat dem Vorstand im Januar 2019 bei. Zuvor hatte er Führungspositionen bei bedeutenden Technologieunternehmen wie Fuji Xerox Australia, Fuji Xerox Asia Pacific, Xerox International Partners und Xerox Corporation inne.

Das könnte dich auch interessieren