Labelexpo Europe 2017

Dalim – Lösungen für die Etiketten- und Verpackungsproduktion mit Marketingtools

Auf der Labelexpo Europe 2017 wird Dalim Software (Halle 9, Stand A64) Lösungen für die Etiketten- und Verpackungsproduktion sowie Marketingaktivitäten zeigen. Im Mittelpunkt stehen dabei Dalim ES und Dalim Twist.

Highlight ist das neue Dalim ES 5.5, mit dem sich Projektworkflows leicht einrichten lassen sollen. Markenartikler können ihre Marketingkampagnen steuern, einschließlich der Prüfung und Freigabe für die Verpackungsproduktion, wobei alle Inhalte direkt in einem Digital Asset Manager verwaltet werden. Dalim ES steht für schnelle Freigabezyklen, Rückverfolgbarkeit unter Einbeziehung aller Prozessverantwortlichen, einfache Zusammenarbeit und umfassende Regelkonformität (EU/FDA/21 CFR/INCO). Kampagnen lassen sich damit von A bis Z verwalten, wobei die Verpackung nur eine Komponente im Marketingmix darstellt. So können beispielsweise Querverbindungen zwischen Verpackungen und Werbematerialien angelegt werden.

Zu den wesentlichen Merkmalen gehören:

Transparentere Inhalte mit Digital Asset Management (DAM): Angesichts wachsender Artikelzahlen erfordern Marketingprojekte immer vielfältigere Assets: Bilder, Videos, 3D-Objekte, HTML5-Inhalte. Diese Inhalte können in Dalim ES nach dem SSOT-Prinzip (Single Source of Truth) verwaltet, bearbeitet und umgenutzt werden. Content-Management-Tools, die Übersetzungen in Grafikdateien ermöglichen, gestatten zudem die Verpackungsumnutzung durch Erstellung zusätzlicher Sprachversionen – direkt in ES. Die Entwicklung eigener Tools, die den ROI schmälert, erübrigt sich.

Softproofing: Von der Prüfung und Kommentierung digitaler Medieninhalte hin zu farbgenauem Softproofing vereinfacht Dialogue Engine die Freigabezyklen. Auf der Labelexpo ist eine neue Version als Teil von Dalim ES zu sehen – eine Softproofing-Technologie, die sogar für Mobilgeräte geeignet ist. Zur Content-Kontrolle bietet Dalim Dialoigue Neuerungen wie die Erkennung von Barcodes und Prüfung einzelner Farbkanäle.

3D-Dateien: Auch Dateien mit 3D-Elementen, etwa Beispieletiketten auf Dosen oder Flaschen, können mit Dalim ES 5.5 weitergegeben, angezeigt und kommentiert werden. Hinzu kommen visuelle Vergleiche zwischen 3D-Modellen. Möglich ist auch die Umnutzung von 3D-Bildern durch Computergenerierung, beispielsweise zur Präsentation neuer Produkte – noch vor Erstellung des ersten Prototyps.

Augmented Reality: Dank dem Dalim ES 5.5 Connector zur AR-Plattform von Augment können Einkäufer virtuelle 3D-Produkte in Echtzeit visualisieren – bequem per Smartphone.

Kennzahlen (KPIs) zur Messung des Projekterfolgs: ES 5.5 vereinfacht die Aufbereitung und Analyse komplexer Daten im Verpackungsworkflow. Anhand von Kennzahlen zur Leistung und Ressourcennutzung können beispielsweise Schwachstellen bestimmt werden, während Analysekriterien wie Zeitraum und Ablehnungsgründe kontinuierliche Verbesserungen ermöglichen.

Dalim Twist zur Automatisierung der Etiketten- und Verpackungsproduktion: Zudem können Labelexpo-Besucher mit Dalim Twist 8.5 die neueste Version der Engine zur Produktionsautomatisierung sehen. Twist ermöglicht crossmediale Workflows, die Dateien für die unterschiedlichsten Mediengattungen liefern. Version 8.5 unterstützt auch die neue GWG 2015-Verpackungsspezifikation der Ghent Workgroup.

Demonstriert wird zudem der neue Adobe CC Connector von Silicon Publishing, der Inhalte aus Adobe InDesign, Illustrator oder Photoshop in das Digital Asset Management überführen kann.