Gallus Open Day mit Fokus auf Low Migration und Digital-Module

Im Print Media Center Label sahen die Besucher unter anderem, wie die Etikettenproduktion mit der Gallus Labelmaster Advanced funktioniert
Im Print Media Center Label sahen die Besucher unter anderem, wie die Etikettenproduktion mit der Gallus Labelmaster Advanced funktioniert (Quelle: Gallus)

Am 6. Februar 2020 konnte Gallus mehr als 130 Besucher zum Gallus Open Day begrüßen. Live zu sehen waren die Maschinensysteme Gallus Labelmaster und Gallus Labelfire im Print Media Center Labels in St. Gallen, Schweiz.

Druckexperten informierten zudem über die neuesten Entwicklungen über Low Migration und Module wie die neue Digital Printbar. Im Maschinenbereich gezeigt wurden die Gallus Labelfire mit Digital Embellishment Unit (DEU) und Digital Metallic Doming sowie die Gallus Labelmaster mit Digital Printbar und Rotary Die-Cut Unit Quick.

Anzeige

Die Gallus Labelfire mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70 m/min verfügt über ein “digitales Herz” und ein Inkjet-Druckwerk mit sieben Farben. Die Labelfire wurde mit der integrierten Digital Embellishment Unit (DEU) demonstriert, um die Herstellung von hochveredelten Produkten zu demonstrieren. Dieses Modul ermöglicht Folienprägung digital sowie Relief- und Haptikeffekte und kann optional integriert werden.

Im Workshop “Digital Modules” wurde die neue Digital Printbar ausführlich erklärt. Das Inkjet-Modul zum Drucken von digitalem Weiß kann in jedes Gallus-Maschinensystem integriert werden. Die Markteinführung der Digital Printbar, zum ersten Mal gezeigt auf der Labelexpo Europe 2019, ist für das dritte Quartal 2020 geplant. Im Print Media Center Label konnten Besucher sich überzeugen, wie effiziente Etikettenproduktion mit der Gallus Labelmaster Advanced bis zu 200 m/min funktioniert.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren