Labelexpo Europe 2017

Epson – neue Surepress mit erweiterten Möglichkeiten

Die neue Surepress L-4533A(W) bietet gegenüber dem Vorgänger bessere Qualität, höhere Produktivität und weitere Automatisierung (Quelle: Epson)
Mit der Surepress L-4533A(W) stellt Epson (Halle 9, Stand A50) den Nachfolger seiner Etikettendruckmaschine Surepress L-4033A(W) auf der Labelexpo Europe 2017 vor. Das neue Modell bietet höhere Produktivität, gesteigerte Zuverlässigkeit und einen geringeren Wartungsaufwand.
Anzeige

Speziell für Logistik und Transport

UPM Raflatac – Etiketten, die sich selbst auflösen

Das Dissolving Paper Thermal Eco von UPM Raflatac wurde speziel für den Thermodirektdruck entwickelt (Quelle: UPM Raflatac)
UPM Raflatac erweitert sein Sortiment an sich auflösenden Etikettenmaterialien um das neue Dissolving Paper Thermal Eco, das speziell für den Thermodirektdruck entwickelt wurde. Ebenso wie Dissolving Paper Plus löst sich auch Dissolving Paper Thermal Eco innerhalb weniger Minuten vollständig auf – und das selbst in kaltem Wasser.

Labelexpo Europe 2017

Herma – Etiketten superfest und sicher kleben

Der Haftkleber HermasuperPerm (63S) eignet sich vor allem für Langzeitetikettierung im Bereich der Produktkennzeichnung (Quelle: Herma)
Mit dem Haftkleber HermasuperPerm 63S zeigt Herma (Halle 5, Stand C14)  auf der Labelexpo Europe 2017 eine Lösung für höchst unterschiedliche Untergründe wie beispielsweise ABS, ausgasende Kunststoffe, Bitumen, geschäumtes PP, Naturfaser, PU-Schaum, Aluminium, Edelstahl oder lackierte Faltschachteln.

Blue Label Printing kombiniert Cerm- und Esko-Produkte

Optimierte Produktion durch MIS und Produktionsautomation

Die Verbindung von HP Indigo, Cerm MIS und Esko Automation Engine sorgte bei Blue Label für eine wesentliche Erhöhung der Produktivität und neuer Möglichkeiten (Quelle: Duomedia)
Ein effektives System bei Blue Label Digital Printing, aufbauend auf Cerm MIS und der Esko Automation Engine, überwacht den Auftragsstatus und steuert einen Großteil der Produktion des US-Etikettendruckers.
Anzeige

Wie sie entstehen und was sie in der Praxis leisten

Mehrlagige Haftklebstoffe für das Etikett

Abbildung 2: Bei einem 2-Schicht-System muss die innere Klebstoff-Lage („intermediate layer“) keine spezifische Haftung aufbauen
Dank neuartiger mehrlagiger Haftklebstoffe gelingt es, selbst „konventionelle“ Etiketten mit einem Zusatznutzen auszustatten, für die bislang Spezialmaterialien erforderlich waren. Wie funktioniert das? Und welche Vorteile resultieren daraus für den Drucker bzw. den Etikettenverwender? Ein Blick hinter den (Beschichtungs-)Vorhang.

Neue Leitung des Verpackungssektors

Siegwerk Druckfarben beruft neues Vorstandsmitglied

© intuitive fotografie köln // Philippe Ramakers
Dr. Jan Breitkopf, neues Vorstandsmitglied bei Siegwerk (Quelle: Siegwerk)
Wechsel im Siegwerk-Vorstand: Ab dem 1. September 2017 rückt Dr. Jan Breitkopf in das Führungsgremium des global aufgestellten Druckfarbenherstellers vor. Als Mitglied des Vorstandes übernimmt er die Leitung des Bereichs Verpackung für die Region Europa, Naher Osten und Afrika.

Automatisierung im Industriebetrieb

RFID als Datenbasis für Industrie 4.0

©jamesteohart - stock.adobe.com
Die Vernetzung erreicht alle Bereiche des Lebens (Quelle: Smart-Tec)
Die RFID-Technologie gewinnt in der Produktkennzeichnung und –verfolgung, im Verkauf, in der Industrie, für die Lagerhaltung und viele andere Bereiche eine immer größere Bedeutung. Die Etikettenbranche ist hier einerseits Lieferant, andererseits aber auch Nutzer. RFID kann jedoch auch im Hinblick auf die Entwicklung der Produktionsunternehmen in Richtung Industrie 4.0. interessant sein.

BVDM-Konjunkturtelegramm registriert verbesserte Nachfragesituation

Stimmungshoch in der Druckindustrie

Der Geschäftsklimaindex nahm im August um 0,2 % ab und liegt aktuell bei 109,6 (Quelle: bvdm)
Die Stimmung in der Druck- und Medienbranche war im August 2017 weiterhin gut. Der saisonbereinigte Geschäftsklimaindex nahm gegenüber dem Vormonat zwar um 0,2 % – auf aktuelle 109,6 Zähler – ab. Er lag jedoch 6,1 % über dem Vorjahresmonat, womit er den fünften Anstieg in Folge aufwies. Weitere Informationen: http://www.print.de

Label Partners setzt auf Plattenprozessor von Asahi

Verarbeitungszeit mit neuem Plattenprozessor halbiert

Label Partners’ Managing Director David McCloud mit Production Manager Shane Gillespie an der neuen Plattenverarbeitungsanlage von Asahi (Quelle: Asahi)
Label Partners, ein australischer Etikettendrucker, installierte einen All-in-One-Plattenprozessor AWP 2530 Combi von Asahi Photoproducts für die Flexodruckplatten Asahi AWP-DEF. Die Druckerei konnte damit nach eigenen Angaben die Verarbeitungszeit zur Flexoplattenherstellung halbieren.

Faller zeigt mitdenkende Verpackung

Intelligente Etiketten für die Zukunft

Das Etikett TT Sensor Plus 2 sorgt für einen optimalen Transportschutz von temperatursensiblen Pharma-Produkten wie zum Beispiel Proteinhormonen oder Impfstoffen (Quelle: August Faller GmbH & Co.KG)
August Faller hat das Potenzial von Smart Packaging früh erkannt und setzt bei der Entwicklung innovativer Etiketten- und Verpackungslösungen für den E-Health-Markt auf den Einsatz neuester Technologien. Realisiert hat das Unternehmen bereits in Faltschachteln integrierte NFC-Chips, die zusätzliche und personalisierte Informationen per Smartphone verfügbar machen.Die Verpackung der Zukunft heißt „Smart-Packaging“.
Anzeige

Qualität und Schärfe

Flat-Top-Dots im Etikettendruck

Die UV-Belichtung der Platte erfolgt komplett digital dank der UVLED- Technologie und sorgt somit für eine Reduzierung der Fehlerquote im Plattenherstellungsprozess
Präzise definierte Punktformen öffnen dem Etikettendruck neue Wege. Eskos Full-HD-Flexo-Verfahren basierend auf Flat-Top-Dots bietet eine Vielzahl an Vorteilen bei Qualität und Produktionseffizienz. Die UV-Belichtung der Platte sorgt zudem für Vorteile hinsichtlich Zeitbedarf und Handling.

Investition in den Digitaldruck

Froben Druck installiert HP Indigo für den Kleinauflagendruck

Neue Möglichkeiten für den Etikettendruck sehen Frank Hütter (l.), stellvertr. Geschäftsführung und Timo Wolfsdorf, Geschäftsführung und Qualitätsmanagement von Froben Druck mit ihrer neuen HP Indigo WS6800 (Quelle: HP Indigo)
Der auf Rollenhaftetiketten für den Lebensmittelbereich spezialisierte Druckdienstleister Froben Druck, Ottersberg, investierte in eine HP Indigo WS6800 Digital Press und will damit einer wachsenden Nachfrage des Marktes nach hochwertigen Etiketten, schnellem Service und wirtschaftlichen Kleinauflagen nachkommen.

Herausragendes Design für die Weinetiketten

Zwei Red Dot Design Awards für Weingut Jakob Jung und seine Etiketten

Hochwertiger Druck und aufwändige Veredelung - die neuen Etiketten des Weingut Jakob Jung, gedruckt bei der Etikettendruckerei Seb Wolf in Eltville (Quelle: Weingut Jakob Jung)
Mit dem Red Dot Award erhielt das Weingut Jakob Jung einen der begehrtesten Design-Preise. Eine nicht unbedeutende Rolle dabei spielen auch die Etiketten. Hochwertige Veredelungen und innovative Drucktechniken haben aus den bei Seb Wolf gedruckten einzelnen Etiketten kleine Kunstwerke entstehen lassen.