Hybrid Software – Packz 7 mit neuen Funktionen

PackZ 7 verspricht Komfort für Multi-Screen-Arbeitsumgebungen (Quelle: Hybrid Software)
PackZ 7 verspricht Komfort für Multi-Screen-Arbeitsumgebungen (Quelle: Hybrid Software)

“Die größten Neuerungen sind tief im Inneren von PACKZ 7 zu finden”, so Patrick Coussement, Chief Operating Officer von Hybrid. Die Anwendung läuft nativ auf dem Apple M1 und den neuesten Mac Computern. Das ICC-konforme Farbmanagement von PackZ 7 wird jetzt von ColorLogic übernommen

Die Kombination der Vielfalt spektraler Farbtechnologie von ColorLogic mit dem hohen Automatisierungsgrad und den Integrationsmöglichkeiten von Hybrid Software ermöglicht nach eigenen Angaben eine Farbanpassung für jede Drucktechnologie in PackZ und den damit verbundenen Workflows.

Anzeige

Hybrid Software erweitert den Assistenten für den variablen Datendruck mit Patchworker, einem innovativen und einzigartigen Ansatz, der unabhängig von der Digitaldruckmaschine die Designmerkmale im selben Produktionsgang mit variablen Daten wechselt und ändert. Druckdienstleister können so die Vielfalt personalisierter Etiketten oder saisonalen Verpackungen produzieren.

Der Packzimizer ist noch leistungsfähiger geworden. Die Technologie bündelt mehrere Aufträge nach Menge gemäß Layoutvorlagen oder Stanzbibliotheken. Packzimizer erstellt druckfertige Ausschießmuster für Digitaldruckmaschinen mit maximaler Materialausnutzung und Maschinenlaufzeit.

Das gesamte Verhalten von PACKZ 7 kann jetzt mit einem Klick eingestellt werden. Raster-Sets, Barcode-Voreinstellungen, Preflight-Prüfungen, Farbbücher und -profile, Markenbibliotheken und vieles mehr sind auf die jeweilige Marke abgestimmt, für die Sie gerade produzieren.

Die Positionierung eines Artworks ist einfacher geworden. Snap-Sets helfen beim Ausrichten und Transformieren von Bildern und Grafikelementen, indem sie Snap-Referenzen zu Hilfslinien, Punkten und beliebigen Artwork-Elementen anzeigen.

 Patchworker wird für schier unbegrenzte Möglichkeiten des variablen Datendrucks vorgestellt (Quelle: Hybrid Software)

Patchworker wird für schier unbegrenzte Möglichkeiten des variablen Datendrucks vorgestellt (Quelle: Hybrid Software)

Packz 7 erkennt jetzt Barcodes in allen Winkeln, während GS1 QR und Digital Link Teil der Auswahl an Codes werden, die erzeugt werden können und Verbindungen zu Business-to-Business- und Business-to-Consumer-Informationen herstellen.

Pactions wurden um noch mehr parametrisierbare Aktionen erweitert. Das Automatisierungswerkzeug innerhalb von Packz ermöglicht die Aufzeichnung sich wiederholender Vorgänge und wiederholt diese zu jeder Zeit auf einer ein- oder mehrseitigen Druckvorlage in PackZ oder Cloudflow.

Ab PACKZ 7 kann die Anwender-Community in MARS-Lösungen suchen und entdecken. Die In-App-Plattform enthält vordefinierte dynamische Marken, digitale Proof-Vorlagen, Preflight-Berichte und vieles mehr. Sämtliche Lösungen können heruntergeladen werden und sind sofort einsatzbereit.

Das könnte dich auch interessieren