Technotrans – modulares Kühlsystem für viele Anwendungen

Ecotec.chiller ist eine neue Baureihe von technotrans, die an viele Anforderungen angepasst werden kann (Quelle: technotrans)
Ecotec.chiller ist eine neue Baureihe von technotrans, die an viele Anforderungen angepasst werden kann (Quelle: technotrans)

Mit dem neuen Ecotec.chiller bringt die technotrans SE ein modulares Kühlgerät für den Einsatz in nahezu allen industriellen Branchen und Anwendungen auf den Markt.

Die neue Lösung zeichnet sich laut technotrans durch eine konstante Leistungsdichte, eine hohe Energieeffizienz und einen niedrigen CO2-Footprint aus. Anwender sollen  bis zu 30 Prozent der Energiekosten sparen zudem soll der benötigte Kältemitteleinsatz um bis zu 60 Prozent sinken. Die Kühlleistung reicht von 1,5 KW bis zu 370 KW.

Anzeige

Die Modularität des Ecotec.chillers bietet ein größtmögliches Maß an Flexibilität: verschiedene Baugrößen und Leistungsgrößen im Bereich von 1,5 bis zu 370 KW, unterschiedliche Pumpleistungen, Tankgrößen und Anschlussspannungen sowie Anpassungen an diverse klimatische Bedingungen sind möglich. Trotz konstant hoher Leistungsdichte ist der CO2-Fußabdruck des Geräts niedrig und der Betrieb ressourcenschonend. Dafür sorgen unter anderem leistungsgeregelte Komponenten und Antriebe, die die Energiekosten reduzieren. Durch den Einsatz eines integrierten Microchannel-Kondensators verringert sich zudem der benötigte Kältemitteleinsatz um bis zu 60 Prozent.

Der Ecotec.chiller ist in zwei Baureihen verfügbar: „pure“ ist die kompakte Standard-Linie, während „xtend“ durch zahlreiche Ausstattungsoptionen individuell den Ansprüchen des Kunden angepasst werden kann. Gleichzeitig ist xtend dank der Inverter-Technologie für Pumpen, Kompressoren und Ventilatoren besonders energieeffizient: Anwender sparen im Vergleich zu herkömmlichen Geräten bis zu 30 Prozent ihrer Energiekosten ein. Darüber hinaus erfüllt die xtend-Variante die Anforderungen der Ökodesign-Richtlinie sowie sämtlicher relevanter EU-Verordnungen.

Das könnte dich auch interessieren