Durst – Erweiterung der Tau 330 Serie mit UV-Inkjet

Hermann Pitscheider
Die neue Tau 330 RSC (Quelle: Durst)
Mit Tau 330 RSC präsentiert der Hersteller auf der Labelexpo eine Erweiterung der Tau Serie. Das digitale UV-Inkjet Etiketten- und Verpackungsdrucksystem hat eine Druckbreite von 330 mm und eine Geschwindigkeit von bis zu 78 Laufmetern pro Minute. Dies entspricht einer Produktionskapazität von 1485 m² pro Stunde, bei einer Druckauflösung von 1200 x 1200 dpi.

Etikettendruck mit migrationsarmen Farben

BMZ Druck AG setzt auf Durst Tau 330

Tau 330 mit migrationsarmen inkjet-Druckfarben bei der BMZ Druck AG in Betrieb genommen. Von links: Ramon Krieg, technischer Leiter und Geschäftsführer Rafat Abid (Quelle: BMZ)
Das Familienunternehmen BMZ Druck AG (Muttenz/CH) nahm eine Durst Tau 330 UV-Inkjet Digitaldruckmaschine in Betrieb. Die 7-Farben Tau 330 der BMZ Druck AG produziert mit migrationsarmen UV-Druckfarben von Durst mittels Inertgas-System geruchsarm.

Neues Kunden- und Innovationszentrum

Durst-Neubau steht für Innovation und Internationalisierung

Am 26. Mai fiel der Startschuss für den Bau des neuen Kunden- und Innovationszentrums von Durst in Brixen. (Bild: Durst Phototechnik)
Durst, Anbieter von Digitaldrucksystemen im Großformatbereich sowie für die Etiketten- und Schmalbahnindustrie, setzt mit einem Neubau in Brixen ein deutlich sichtbares Zeichen. Das neue Gebäude, das unter anderen die zentrale Verwaltung der Durst-Gruppe beherbergen wird, soll als Aushängeschild und Symbol für die Internationalisierung des Unternehmens stehen. Weitere Informationen: Neubau Durst in Brixen

Adesa setzt auf schnellere Verarbeitung und gewinnt neue Aufträge

Erste Europa-Installation eines Durst Tau 330 mit Inline-Laser-Finishing

Brice Carugati, Adesa-Geschäftsführer vor der Durst Tau 330 mit Inline-Laser-Finishing (Quelle: Durst)
Durst gab die erste Installation des digitalen Inline-Laser-Finishing-Systems Durst LFS 330 in Europa bekannt. Das System mit Stanztechnik von Spartanics ergänzt bei der französischen Druckerei Adesa einen Inkjet-Etikettendrucker des Modells Tau 330.

Vertrieb und Service neu aufgestellt

Neue Digitaldruck-Division bei Chromos

Sven Hülscher übernimmt bei Chromos die Leitung der neuen Division ‚Digital Printing DP‘ (Quelle: Chromos)
Zu Beginn des Jahres 2017 hat die Chromos GmbH eine eigene Abteilung für das Segment des Digitaldrucks eingerichtet. In der neuen Division ‚Digital Printing DP‘ bündelt die Handelsfirma mit Sitz in Friedberg bei Augsburg ihre Aktivitäten rund um den Vertrieb und den Service für die Drucksysteme der Durst Phototechnik AG in den Märkten Deutschland und…

Erfolgreich mit dem Etiketten-Produktionssystem

Durst installiert Tau 330 bei 60 Kunden

Das Single-Pass UV-Inkjet-Label-Drucksystem Tau 330 wurde nach Angaben des Unternehmens innerhalb eines Jahres bei 60 Kunden installiert. Der Erfolg basiert laut Durst nicht nur auf der Leistungsfähigkeit, sondern auch auf den Konfigurations- und Automationsoptionen, die eine End-to-End Produktion und mit migrationsarmen UV-Tinten auch die Anwendung auf Primärverpackungen ermöglichen sollen.

Schweizer Unternehmen erweitert Digitaldruck-Kapazitäten

Zweite Durst Tau für die Selfix AG

Von links: Christian Hirt (Bereichsleiter Digitaldruck), Hossam Elgendy (Produktionsleiter) und Kurt Fischer (Geschäftsführer) der Selfix AG (CH) nehmen ein zweites Tau UV-Inkjet Drucksystem von Durst in Betrieb
Mit der Durst Tau 330 HD investierte die Schweizer Selfix AG in ein weiteres digitales Etiketten-Drucksystem mit migrationsarmen Tinten und erweitert damit die Produktionskapazität für die Etikettenproduktion bei gleichzeitig neuen Möglichkeiten zur Qualitätssteigerung.