Komplettes Converting mit minimalem Platzbedarf

Graphic Druck investiert in Compact Ultra Converting von Werosys

Zufriedene Partner (v.l.): Jens Mayer (Dortschy), Benno Hellmold (Graphic Druck), Bjarke Gerdes-Nielsen (Werosys), Christoph Sünder, Daniel Großnick (beide Fa. Graphic Druck) (Quelle: Dortschy)
Die Graphic Druck GmbH aus Bad Kreuznach-Planig entschied sich auf der Labelexpo für den Kauf einer Etiketten-Converting-Anlage des dänischen Unternehmens  Werosys.

Neue Optionen für das Luxussegment

Avery Dennison – herausragende Effekte für die Etikettenproduktion

WWW.NUMO.PT
Das Produkt-Portfolio der Sensorial Collection von Avery Dennison beinhaltet Materialien für unterschiedlichste Effekte - von Holz bis Samt. So können Unternehmen spezielle Marken-Etiketten entwerfen, die verschiedene Sinne des Verbrauchers ansprechen (Quelle: Avery Dennison)
Mit vier Neuheiten – vom speziellen Hotmelt bis zum Prägelack – bietet Avery Dennison diverse Optionen für Etikettendrucker, um gerade im Segment der hochwertigen Etiketten herausragende Effekte und Funktionen zu erzeugen.

Labelexpo-Nachlese

Mouvent – erfolgreiches Debüt mit neuen Digitaldrucksystemen

Die neue digitale Etikettendruckmaschine LB701-UV für Schmalbahnanwendungen von Mouvent stellt ein leistungsfähiges Einstiegssystem dar (Quelle: Mouvent)
Das neu gegründete Unternehmen Mouvent, ein Joint Venture von Bobst und Radex, sorgte bei seiner ersten Ausstellung auf der Labelexpo mit einer Serie innovativer Etikettendruckmaschinen für Aufsehen. Dazu gehörten zwei UV-Druckmaschinen (LB701 UV und LB702 UV) sowie eine digitale Inkjet-Etikettendruckmaschine (LB702-WB), die nur wasserbasierte Mouvent-Farben verwendet.

Labelexpo-Nachlese

Xeikon und die Pläne für die Zukunft – Interview mit Benoit Chatelard

Xeikon-Chef Benoit Chatelard (r.) im Gespräch mit Rosina Obermayer, Redakteurin NarrowWebTech (Quelle: G&K Techmedia)
Seit März 2017 hat Benoit Chatelard die Position des Geschäftsführers bei Xeikon inne. Im Rahmen der Labelexpo Europe 2017 sprach der CEO des Druckmaschinenherstellers Xeikon, Teil der Flint Group, mit NarrowWebTech-Redakteurin Rosina Obermayer über die neueste Ergänzung zum Portfolio der Firma, über aktuelle Trends im Etikettendruck-Markt und über Xeikons Investitionen in Inkjet- als auch Toner-basierte…

Labelexpo-Nachlese

ETI Converting – kanadische Druck- und Stanzlösungen für vielfältige Anwendungen

Das kanadische Unternehmen ETI Converting zeigte diverse Lösungen von Druck bis Converting (Quelle: ETI Converting)
Das kanadische Unternehmen ETI Converting Equipment, spezialisiert auf multifunktionale Inline-Beschichtungs- und Druckmaschinen, zieht für die Labelexpo-Teilnahme ein positives Fazit. Im Vordergrund des Interesses: Cohesio, Linerless und Pellicut.

Labelexpo-Nachlese

Avery Dennison setzt auf Nachhaltigkeit und Recycling

Avery Dennison baut sein Sortiment der Obermaterialien aus FSC-zertifiziertem Recyclingpapier aus (Quelle: Avery Dennison)
Von neuem Obermaterial aus Recyclingpapier bis hin zu „Papier“ auf Marmorbasis und kompostierbaren Klebstoffen zeigte Avery Dennison eine auf den Bedarf von Markeninhabern und Verarbeitern zugeschnittene, ständig wachsende Palette an nachhaltigen Optionen auf der Labelexpo.

Inspektion und Qualitätskontrolle

EyeC feiert 15-jähriges Jubiläum und eine erfolgreiche Labelexpo

EyeC nutzte die Labelexpo nicht nur zur Präsentation der neuen und aktuellen Produkte, sondern auch zur Feier des 15-jährgen Bestehens (Quelle: EyeC)
Während der Labelexpo Europe präsentierte EyeC sein komplettes Produktsortiment an Inspektionssystemen für den gesamten Herstellprozess von Etiketten und flexiblen Verpackungen. Zudem feierte EyeC sein 15-jähriges Firmenjubiläum und lud Geschäftspartner und Kunden zu einem Cocktailempfang auf seinen bisher größten Messestand.

Flexible Herstellung von Funktionsetiketten

Schreiner MediPharm unterstützt Late Stage Customization

Mit Late Stage Customization kann Biotest Prozesskosten senken und muss keine Mindestbestellmengen mehr einhalten (Quelle: Schreiner Group)
Schreiner MediPharm etablierte in einem gemeinsamen Projekt mit der Biotest AG einen speziellen Service: „Late Stage Customization“. Dies soll die schnellere Herstellung von Funktionsetiketten bei kurzfristigem Bedarf ermöglichen. Biotest gewinnt dadurch, eigenen Angaben zufolge, an Flexibilität und soll agil auf die Marktanforderungen reagieren können.