Komplettes Converting mit minimalem Platzbedarf

Graphic Druck investiert in Compact Ultra Converting von Werosys

Zufriedene Partner (v.l.): Jens Mayer (Dortschy), Benno Hellmold (Graphic Druck), Bjarke Gerdes-Nielsen (Werosys), Christoph Sünder, Daniel Großnick (beide Fa. Graphic Druck) (Quelle: Dortschy)
Die Graphic Druck GmbH aus Bad Kreuznach-Planig entschied sich auf der Labelexpo für den Kauf einer Etiketten-Converting-Anlage des dänischen Unternehmens  Werosys.

Labelexpo-Nachlese

ETI Converting – kanadische Druck- und Stanzlösungen für vielfältige Anwendungen

Das kanadische Unternehmen ETI Converting zeigte diverse Lösungen von Druck bis Converting (Quelle: ETI Converting)
Das kanadische Unternehmen ETI Converting Equipment, spezialisiert auf multifunktionale Inline-Beschichtungs- und Druckmaschinen, zieht für die Labelexpo-Teilnahme ein positives Fazit. Im Vordergrund des Interesses: Cohesio, Linerless und Pellicut.

Vorteile für Verarbeitung und Lagerung

Neue Sicherheitsfolien von VPF – frei von Weichmachern und PVC

Leicht zerstörbare Sicherheitsfolien reißen bei Ablöseversuchen in kleinste Stücke (Quelle: VPF)
VPF hat ab sofort neue innovative Sicherheitsfolien auf Acrylatbasis im Programm – in weiß matt und in transparent –, die bei gleicher Funktionalität nicht nur hundertprozentig frei von Weichmachern und PVC sind, sondern auch deutlich lagerstabiler und vollkommen geruchlos.

Neuer Querschneider optimiert die Herstellung von Einzelstücken

Felga Etiketten investiert in ISH 330 von Link Label

Der neue Querschneider ISH-330 von Link Label sorgt bei Felga Etiketten für eine höhere Produktivität bei der Herstellung von Einzelstücken (Quelle: Link Label)
Felga Etiketten, Spezialist für hochwertige Kunststoffetiketten aus unterschiedlichen Materialien sowie verschiedenen Formaten und Ausführungen, installiert einen Link Label Querschneider ISH 330 für die Fertigstellung von Etiketten als Einzelstücke, der einfach in die Produktion einzubinden ist.

Wie sie entstehen und was sie in der Praxis leisten

Mehrlagige Haftklebstoffe für das Etikett

Abbildung 2: Bei einem 2-Schicht-System muss die innere Klebstoff-Lage („intermediate layer“) keine spezifische Haftung aufbauen
Dank neuartiger mehrlagiger Haftklebstoffe gelingt es, selbst „konventionelle“ Etiketten mit einem Zusatznutzen auszustatten, für die bislang Spezialmaterialien erforderlich waren. Wie funktioniert das? Und welche Vorteile resultieren daraus für den Drucker bzw. den Etikettenverwender? Ein Blick hinter den (Beschichtungs-)Vorhang.

Labelexpo Europe 2017

SEI Laser – 4 Köpfe für höchste Geschwindigkeit

SEI Laser präsentiert zur Labelexpo Europe 2017 (Halle 9, Stand C57) mit dem Labelmaster ihre neueste und nach eigenen Angaben weltweit schnellste Laserstanze mit bis zu vier Laserschneid- und Stanzköpfen für höchste Prozessgeschwindigkeiten und optimale Schnittqualität. Vielfältige Finishing-Optionen wie Laminieren, Lackieren, Heißprägen sowie Flexodruck voll und semi-rotativ werden angeboten. Die modulare Bauweise erlaubt eine anwenderbezogene…

Labelexpo Europe 2017

Wink – neues SmartGap-System zur Spaltmaß-Verstellung

Mit SmartGap zeigt Wink zur Labelexpo Europe 2017 seinen weiter entwickelten Gegenstanzzylinder (Quelle: Wink)
Auf der Labelexpo Europe 2017 wird Wink (Halle 6, Stand C32) sein komplettes Portfolio hochwertiger Stanzlösungen und Services präsentieren. Dazu gehört der weiter entwickelte, verstellbare Gegenstanzzylinder „SmartGap“, der laut Wink besonders einfach zu bedienen ist und eine sehr stabile Konstruktion bietet.  

Etiketten-Musterbuch von AB Graphics

Alle Möglichkeiten der Laserstanzung

shot@jdblackburn.co.uk
Scharfe Formen und detailreiche Stanzkonturen: Mit seinem neuen Musterbuch zeigt AB Graphics, was mit Laserstanzen bei Etiketten inzwischen möglich ist (Quelle: AB Graphics)
Mit seinem neuen hochwertigen Musterbuch zeigt AB Graphics, was mit Laserstanzen bei Etiketten inzwischen alles möglich ist. Der Spezialist für digitale Weiterverarbeitungsmaschinen setzt dabei auch auf HP-Indigo-Drucktechnologie und Herma-Haftmaterial.

Labelexpo Europe 2017

Gallus – Labelfire mit neuen Funktionen

Blick auf der Gallus-Stand zur Labelexpo Europe 2017 in Brüssel (Quelle: Gallus)
Verkürzte Durchlaufzeiten, höhere Produktivität, das sind zwei der Vorteile die Gallus (Halle 5, Stand B28) mit der neuen Labelfire auf der Labelexpo Europe 2017 zeigen will. Die digitale Etikettendruckmaschine wurde mit erweiterten Inline-Veredelungsprozessen ausgestattet und ermöglicht so die Produktion von veredelten und fertig gestanzten Etiketten in nur einem Durchgang.

Neu und exklusiv im Vertriebsprogramm

Grafische Systeme – Kompaktmaschine für den nachträglichen Eindruck

Der Imprinter 310 verarbeitet Papier und Folie für nachträgliche Eindrucke (Quelle: Grafische Systeme)
Mit dem Imprinter 310 hat Grafische Systeme, Meerbusch, eine neue Kompaktlösung auf Flexobasis für den Eindruck auf vorgedruckte oder gestanzte Etikettenrollen im exklusiven Vertrieb. Die Flexoeindruckmaschine passt laut GS in jeden Etikettenbetrieb, der Rollenetiketten als Vordrucke herstellt oder zukauft, um diese in kleinen Mengen oder auf Kundenabruf mit statischen Text- oder Symboleindrucken zu individualisieren.

Höhere Flexibilität und neue Möglichkeiten

OM-Klebetechnik setzt auf Xeikon CX3 und spezielle Converting-Lösungen

Die Xeikon CX3 macht unsere Produktion flexibler“, sagt Andreas Guter, Technischer Leiter Etiketten bei OM-Klebetechnik (Quelle: Xeikon)
OM-Klebetechnik, ein Spezialist für das Etiketten-Converting, installierte eine Xeikon CX3, zusammen mit den Softwarelösungen Varilane für die Materialoptimierung und Vectorizor für den Konturschnitt. Ein ebenfalls neuer Lasercutter SEI Labelmaster rundet die Investition in den Etiketten-Digitaldruck ab.