Etikettenspezialist zieht positives Interpack-Resümee

Faubel: Erfolgreich mit Kennzeichnungslösungen

Die Melsunger Faubel & Co Nachfolger GmbH präsentierte ihr Portfolio auf der Interpack mit hoher Resonanz. Dabei war aufgrund der zwei Geschäftseinheiten das Spektrum außergewöhnlich. Im Bereich Faubel Pharma Services zeigte der Spezialist für Funktionsetiketten erstmals seine Kennzeichnungen mit RFID-Technologie, die auf die Anforderungen der Industrie 4.0, wie Rückverfolgbarkeit, maßgeschneidert sind.

Weitere Aufmerksamkeit zog das Faubel-Compact-Label auf sich – neben einer außergewöhnlich hohen Seitenzahl bietet das Booklet-Etikett hohe Flexibilität in der Gestaltung und ist eine attraktive Kennzeichnungslösung. Nicht nur der Umfang und die Form sind frei wählbar, es können zudem Sticker, Anwendungshilfen, Originalitätsmerkmale oder Warenproben ergänzt werden. Laut Faubel stellt die Ergänzung des Booklets Etiketts mit Sachets einen verkaufsfördernden Mehrwert für die Kosmetik- und Lebensmittelindustrie dar.

„Die Vielseitigkeit unseres sogenannten Carry Label, ein Booklet-Etikett mit integriertem Give-away, hat die Gesprächspartner überrascht. Das gleiche positive Feedback erhielten wir auf unsere post seed, bei dem wir ein Saatband in ein Etikett, eine Karte, einen Anhänger oder eine Banderole einspenden.“ So ist Frank Jäger zuversichtlich, dass das Unternehmen die zahlreichen Besucher von der Qualität seiner Produkte überzeugen konnte und somit auch Neukunden gewonnen hat.