Einstieg in ein neues Geschäftsfeld

Mark Andy installiert Flexodruckmaschine bei der Offsetdruckerei KS Druck

Die Offsetdruckerei KS Druck GmbH in Heppenheim hat seine Akzidenzdruckerei um eine schmalbahnige Rollendruckmaschine erweitert. 12 Mitarbeiter produzieren dort traditionelle Offsetprodukte wie Broschüren, Schreibwaren, Zeitschriften, Bücher und Grußkarten – und nun auch selbstklebende Etiketten.

Die Investition in die Mark Andy Performance Serie resultierte aus Kundenanfragen nach selbstklebenden Etiketten. Zudem arbeitet das Unternehmen eng mit Peter Reiter von Graphic Team zusammen, der von Frankfurt aus den Verkauf von Mark Andy Druckmaschinen in diesem Teil Deutschlands betreut.

Die sechsfarbige UV-Flexodruckmaschine, eines der P3-Modelle, hat eine Bahnbreite von 330 mm und ist neben einer Kaltfolieneinheit mit einem delam/relam-Modul (Ablösen/Aufdecken) ausgestattet. Weitere Features sind Mark Andy’s kompakter Parallel Web Translator und die neuesten, gesteuerten Rhino UV-Systeme von GEW.

Jochen Kärchner, KS Druck: „Wir drucken bereits nassklebende Etiketten auf unseren Offsetdruckmaschinen. Aufträge für selbstklebende Etiketten haben wir bisher extern produzieren lassen.“ Aufgrund der größeren Produktvielfalt entschied sich das Unternehmen für eine Flexodruckmaschine. Die Mark Andy P3 kann eine Vielzahl von Substraten, von selbstklebenden Materialien bis zu PE und PP verarbeiten und seit ihrer Installation im August wurden bereits neue Aufträge für das Unternehmen akquiriert. Die Kernmärkte, die angesprochen werden, sind die Wein-, Spielwaren und Fleischwaren-, sowie die chemische Industrie. Ein typischer Auftrag beträgt 2000 Meter Länge, vierfarbig, mit einer Geschwindigkeit von 100 m/min.