Aus ICS Kennzeichnungssysteme wird Profi Label

ICS mit neuem Auftritt

Der Geschäftsbereich Kennzeichnungssysteme der ICS International AG ging zum 1. Oktober 2015 in der Profi Label GmbH & Co. KG auf. Kernkompetenzen sind Beratung, Integration und Services für ganzheitliche Kennzeichnungssysteme. Hierzu zählen die Konstruktion und Integration von Etikettier-, Spende- und Inkjet-Systemen, die Produktion individueller Etiketten der Marken solosynth und solocart sowie individuelle Services.

Profi Label-Geschäftsführer Karsten Jung verantwortet seit mehr als acht Jahren den stetig wachsenden Kennzeichnungsbereich. „Durch die Spezialisierung können wir auf die Bedürfnisse unserer Kunden besser und schneller eingehen und mit individuellen Lösungen punkten“, so Karsten Jung.

„Die ICS International AG ist in den vergangenen Jahren erfolgreich gewachsen und hat sich durch neue Geschäftsideen zur ICS Group entwickelt. Diesen Trend der positiven Geschäftsentwicklung setzt die Unternehmensgruppe nach eigenen Angaben fort, indem die Fach- und Kernkompetenzen verstärkt und weiter ausgebaut werden. Aus diesem Grund wird derzeit für die Kunden das umfangreiche Sortiment an Produkten und Dienstleistungen der ICS Group in eigens dafür gegründete Unternehmen aufgestellt“, berichtet Hans-Jörg Tittlbach, CEO der ICS Group.

Die Profi Label GmbH & Co. KG ist bereits seit vielen Jahren eine hundertprozentige Tochter der ICS und hat durch mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Kennzeichnungssystemen die beste Voraussetzung für eine Verschmelzung der beiden Geschäftsfelder. Die ICS International AG hat eine breite Kundenbasis und bedient Ihre Kunden seit knapp 30 Jahren unter anderem mit Etiketten und Etikettendruckern.

Zur FachPack präsentierte das Unternehmen seine Produktneuheiten und stellt seine neuen Baureihen ematrix und imatrix vor. In den ematrix-Etikettierern, ob Standard- oder Sonderausführung, sollen Kunden für jeden Durchsatz und unterschiedlichste Anwendungen eine passgenaue Lösung zur halb- bzw. vollautomatischen Kennzeichnung finden. Hierzu gehören die Etikettierung konischer Behälter genauso wie die Kennzeichnung planer Verpackungen oder Produkte von der Seite. Die Continuous-Inkjet-Systeme der imatrix-Baureihe tragen variable Druckdaten auf verschiedenste Oberflächen auf. Anwendungen finden sich in der Lebensmittel-Kennzeichnung sowie in der Logistik durch Barcode-Direktmarkierungen mit einem Druckbereich von bis zu 48 Punkten.