Strukturelle Veränderungen eingeleitet

Kocher+Beck investiert am Standort USA

Im Rahmen einer Erweiterung der Geschäftsflächen am Standort Lenexa (Kansas) um weitere 2200 m², steht Kocher+Beck Nordamerika ab Mai 2016 eine Produktionsfläche von 5600 m² zur Verfügung. Diese Standortvergrößerung bietet die Möglichkeit, beide Produktionsstandorte (Kansas & Georgia) unter einem Dach zu vereinen.

Laut Kocher+Beck ist dies ein Schritt, mit dem man sich in Nordamerika besser und kundenorientierter positionieren will. Die Konsolidierung der Standorte biete darüber hinaus weitere Vorteile. So könnten technische Anlagen gemeinsam genutzt und in neues Equipment investiert werden. Gegen Ende des 2. Quartals 2016 soll der Umzug der Produktionslinien von Suwanee (Georgia) nach Lenexa (Kansas) und somit die Zusammenführung der Standorte abgeschlossen sein. Kundenaufträge bleiben nach Angaben des Unternehmens von dieser Umstrukturierung unberührt, da es keine Betriebsunterbrechung und somit keine Beeinträchtigung bei der Bearbeitung von Kundenaufträgen gäbe.