Wacker erweitert Produktionskapazität

Neue Anlage für Siliconöle

Der Münchner Wacker-Konzern hat am Standort Burghausen seine Produktionskapazitäten für funktionelle Siliconöle erweitert. Mit der neuen Ausbaustufe, die Anfang Januar in Betrieb genommen wurde, will das Unternehmen der weltweit steigenden Nachfrage nach Spezialölen und Siliconemulsionen Rechnung tragen.

Hochspezialisierte funktionelle Siliconöle sind hierfür wichtige Vorprodukte. Die Investitionssumme für die neue Anlage beträgt rund 26 Mio. Euro. In der Produktionsanlage für sogenannte Performance Silicones werden aus dem Vorprodukt Siloxan und weiteren Rohstoffen funktionelle Siliconöle hergestellt. Für Antischaummittel, Imprägnierungen, Trennmittel oder Additive, unter anderem für die Papierindustrie, sind solche Öle wichtige Ausgangsstoffe. Durch die Erweiterung erhöht sich die gesamte Produktionskapazität der Anlage um rund 70 Prozent.