Neue Druckfarben für den Etiketten- und Verpackungsdruck von Zeller+Gmelin

Zeller+Gmelin präsentierte zur Labelexpo Europe in Brüssel sein optimiertes Produktprogramm an UV-Druckfarben für den Etiketten- und Verpackungsdruck. Darunter Combiflex YSR-X55400, ein neues, druckfertig eingestelltes, hochdeckendes Deckweiß, das sowohl im UV-Flexodruck als auch im UV-Siebdruck verarbeitet werden kann, eine neue migrations Uvaflex-Serie sowie ein Multicolour-System für den Siebenfarben-Rasterdruck.

Das neue Deckweiß ist silikonfrei und eignet sich somit nicht nur als Einzeldruckfarbe, sondern auch zum Vorlegen und Überdrucken mit Farben der meisten Druckverfahren sowie Veredelungen wie Heißfolienprägung und Thermotransferdruck. Das Deckweiß ist mit Stork-, Screeny- sowie Kocher+Beck-Sieben einsetzbar und verfügt über einen sehr hohen Weißgrad.

Momentan arbeitet das Unternehmen an einer neuen Nachfolgeserie von migrationsarmen UV-Flexofarben für den Druck auf Papier und Folie. In Bezug auf Produktionstechnologie und Rohmaterialauswahl soll die kommende Farbserie die aktuellen und zukünftigen Anforderungen von Markenartiklern und Gesetzgebung erfüllen. Neben einer hohen Druckperformance und Farbdichte wurde ein besonderes Augenmerk auf die sensorischen Eigenschaften gelegt. Bei Drucktests während der Entwicklungsphase zeigten die Farben laut Zeller+Gmelin eine sehr gute Reaktivität und sehr gute Kratz- und Scheuerbeständigkeit.

Zeller+Gmelin demonstrierte zudem die Flexibilität seines Multicolour-Systems. In Zusammenarbeit mit der niederländischen Druckerei Maxaarts und reproflex3, einem englischen Unternehmen, produzierte Zeller+Gmelin sieben verschiedene Banderolen auf einer Bahn, die den erweiterten Farbraum seines Multicolour Systems zeigte. Das System reproduziert nach eigenen Angaben die meisten Pantone-Farben mit großer Genauigkeit im Siebenfarben-Rasterdruck. Das Multicolour-System soll für alle marktüblichen Siebenfarben-Systeme geeignet sein.

Am Hauptsitz von Zeller+Gmelin in Eislingen/Deutschland sind zudem Euro-Skalenfarben und Kaltfolienkleber für den UV-LED Offsetdruck erhältlich. Darüber hinaus werden derzeit am Standort in den USA UV-LED Farben für den Flexodruck entwickelt. Das Unternehmen präsentierte ebenfalls den aktuellen Entwicklungsstand einer neuen Generation von strahlungshärtenden Druckfarben. Neue Wege in der Formulierung ermöglichen nach Angaben von Zeller+Gmelin hervorragende Ergebnisse in der Sensorik, ergeben hohen Glanz und verringern das Migrationsrisiko. Die neuen Systeme für Flexo- oder Buchdruck sind somit für den Einsatz in den Bereichen Lebensmittel, PET und Pharmazie geeignet.