Erfreuliches Geschäftsjahr

technotrans erhöht Dividende um 45 Prozent

Die ordentliche Hauptversammlung der technotrans AG beschloss aufgrund ihres positiven Geschäftsverlaufs 2015 eine Anhebung der Dividende um 45 Prozent auf 0,48 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie. Der Vorstand bekräftigte die für das laufende Geschäftsjahr gesetzten Wachstumsziele. Zudem befand die Hauptversammlung über zwei Personalien im Aufsichtsrat.

technotrans übertraf bei einigen Kennzahlen die eigene Prognose. So hatte das Unternehmen den Umsatz um 9,3 Prozent auf 122,8 Mio. Euro gesteigert, der operative Gewinn (EBIT) legte um 31,1 Prozent auf 9,0 Mio. Euro zu. Der Konzerngewinn beträgt 6,3 Mio. Euro (plus 42,9 Prozent).

Innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre sieht der Vorstand das Potential für einen Umsatzanstieg auf rund 150 Mio. Euro. Mögliche Übernahmen sind hier nicht mit eingerechnet.

Für die Besetzung des Aufsichtsrats standen zwei Personalentscheidungen an. Mit Ablauf der Hauptversammlung endete die Amtszeit der von den Anteilseignern in das Gremium gewählten Mitglieder Helmut Ruwisch und Dieter Schäfer. Letzterer erhielt das Mandat für eine weitere Amtszeit. Der 67-jährige Ruwisch stand aufgrund des Erreichens der Altersgrenze nicht mehr zur Verfügung. Als neues Mitglied des Gremiums wählte die Hauptversammlung den selbständigen Unternehmer Dr. Wolfgang Höper.