UPM Raflatac für Energiemanagement nach ISO 50001 zertifiziert

UPM Raflatac hat die Zertifizierung für Energiemanagement nach ISO 50001 für den Standort in Nancy, Frankreich, erhalten. Bei der ISO 50001 handelt es sich um ein Energiemanagementsystem zur kontinuierlichen Verbesserung der Energieeffizienz, mit dem geringere Energiekosten und Umweltauswirkungen einhergehen.

Das Werk in Nancy ist der erste UPM Raflatac Standort, der diese Zertifizierung erhalten hat. Seit dem Start des ISO 50001-Projekts konnte Nancy die Energieeffizienz jeweils im Vergleich zum vorhergehenden Jahr um 7 (2013) bzw. 8% (2014) steigern.

Langfristig erhofft man sich eine Reduzierung des Energieverbrauchs um insgesamt 10 bis 15%. Das Energiemanagementsystem ist für UPM wichtig bei der Umsetzung der eigenen Umweltziele und beim Clean Run-Programm. Das Werk in Nancy nimmt dabei eine führende Rolle ein.

Werksleiter Jean-Michel Foy erläutert: „Der Erfolg dieses über einen Zeitraum von zwei Jahren laufenden Projektes geht maßgeblich auf das Konto der hervorragenden Teamarbeit hier in Nancy. Energiemanagement erlaubt uns in erheblichem Maße, unvorhersehbare Preisentwicklungen auf dem Rohstoffmarkt auszugleichen und unsere Betriebskosten auf einem konstanten Niveau zu halten. Wie der Arbeitsschutz entwickelt sich auch das Energiesparen zu einem integralen Bestandteil unserer Denk- und Arbeitsweise hier in Nancy. Mit der ISO 50001 sind wir für die Zukunft gut aufgestellt. Die Zertifizierung hilft, das Profil von UPM Raflatac in vielen Bereichen weiter zu schärfen.“