Speziell für den „No-Label-Look“

Neuer Clear-on-Clear-Etikettenhaftkleber von Herma

Mit dem hochtransparenten Etikettenhaftkleber 62F präsentiert Herma eine neue Lösung speziell für Produkte mit No-Label-Look. Er wurde eigens für Clear-on-Clear-Anwendungen entwickelt, bei denen Feuchtigkeit eine Rolle spielt – etwa in der Getränkeindustrie.

Der „No Label Look“ sieht bei Etiketten edel aus. Aber wenn Nässe ins Spiel kommt, fangen die Probleme oftmals an. Besonders gefürchtet: das sogenannte Framing. Es entsteht, wenn das Etikett aufgrund der Feuchtigkeit von den Kanten her im aufgeklebten Zustand unschön weiß anläuft.

Mit dem neuen 62F entstand laut Herma selbst bei einer Wasserlagerung über 96 Stunden in Tests keine Trübung. Darüber hinaus soll er nicht nur eine starke Anfangshaftung bieten, sondern ebenso eine sehr gute Beständigkeit gegen Öle und wässrige Medien. Auch das Anfließverhalten des Haftklebers ist laut Herma sehr hoch. Der permanente UV-Acrylathaftkleber ist damit speziell für anspruchsvolle und kritische Anwendungen vor allem in der Kosmetik-, Food- und Pharmabranche einsetzbar.