Kompakte Maschinen für den Folien- und Etikettendruck

Hapa zeigt Lean Production auf der Pharmaintech

Hapa 862
Die modulare Hapa 862 bedruckt Breiten bis zu 170 mm mit einer Druckgeschwindigkeit bis zu 54 Metern pro Minute in CMYK oder in einer bis zu vier Spotfarben. Weitere Module und/oder Komponenten lassen sich je nach den individuellen Anforderungen zusätzlich anschließen

Mit der Hapa 862 zeigt das Unternehmen sein modulares Drucksystem für den Folien- und Etikettendruck auf der Pharmintech vom 13.-15. April in Bologna/Italien. Die Hapa 862 druckt Daten auf leere oder vorgedruckte Folien, Etiketten oder anderen Rollenmaterialien.

Herzstück des Systems ist ein neu entwickeltes UV-DOD-Piezo-Inkjet-Druckmodul, das skalierbar und bis zu vier Sonderfarben oder CMYK nutzbar ist.

Anzeige

Darüber hinaus zeigt Hapa seine Digimatic 220 sowie eine integrierte farmar Tec TF 220 Blistermaschine. Die voll digitale Digimatic 220 bedruckt Bahnbreiten von 65 bis 220 mm mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 100 Takten pro Minute in einer Farbe. Einzeldosiskodierung ist ebenso möglich wie Serialisierung und Markierung. Das System lässt sich auf allen intermittierend arbeitenden Verpackungsmaschinen installieren.

Das könnte dich auch interessieren