Neues für Bahnlaufregelung, Farbmessung und Video-Bahnüberwachung

Qualitätssicherung mit BST eltromat International und dem Shark 4000 Lex, mit 100%-Inspektion zur Unterstützung des Schmalbahndrucks

Neue und weiterentwickelte Lösungen für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung präsentierte BST eltromat auf der Labelexpo Europe. Im Bereich Bahnlaufregelung zeigte das Unternehmen mit Ecoguide eine kostengünstige Einstiegslösung. Im Bereich Farbmessung stand die Zusammenarbeit mit dem Druckvorstufen-Dienstleister Carl Ostermann Erben (COE) im Vordergrund, um die Vorteile der Integration von Druckvorstufe, Druck und inline Spektralfarbmessung im Rollendruck zu zeigen.

Für die 100%-Druckbildinspektion hat BST eltromat das Modul iPQ-Check um eine eigenentwickelte Hochleistungs-LED-Beleuchtung erweitert, die insbesondere bei opaken und reflektierenden Substraten neue Möglichkeiten eröffnen soll. Eine weitere Innovation ist das 100%-Druckkontrollsystem Tubescan Eagleview von Nyquist Systems, das BST eltromat weltweit exklusiv vertreibt. Das neue System kombiniert mehrere Kameras, die detaillierte Zoombilder und gleichzeitig 100%-Inspektion liefern sollen. Zudem zeigte das Unternehmen erstmals das Zusammenspiel des 100%-Inspektionssystems Shark 4000 Lex für Umroller und Schmalbahndruckmaschinen mit seinem iPQ-Workflow.

Anzeige

Mit Ecoguide erweitert BST eltromat sein Produktportfolio um eine preisgünstige Einstiegslösung. Dank ihres bürstenlosen Antriebs (BLDC) arbeitet die neue Bahnlaufregelung nach eigenen Angaben wartungsfrei. Darüber hinaus stellte BST eltromat die neue Möglichkeit vor, die Wide-Array-Sensoren seines amerikanischen Tochterunternehmens AccuWeb Inc. an die Regelungskomponenten von BST eltromat anzuschließen. Die Sensoren verfügen über einen sehr großen Messbereich bis zu 467 mm und können zusätzlich zwei Kanten zur Bahnmittenregelung erfassen. Dadurch erfassen die Sensoren Bahnbreitenänderungen automatisch.

Im Bereich Farbmessung zeigten BST eltromat sowie COE (Carl Ostermann Erben GmbH) gemeinsam, wie Etikettenhersteller im Flexodruck in Sachen hohe Farbtreue erreichen. Dabei ermöglicht eine Zusammenarbeit zwischen Druckvorstufe, Druck und Inline-Spektralfarbmessung, die von Kunden vorgegebenen Farbwerte zu erreichen und während der Produktion stabil zu halten. COE präsentierte, wie Druckdaten und Klischees für den Flexodruck heute mit modernsten Technologien produziert werden. Darüber hinaus bereiten die Vorstufenexperten des Unternehmens PDF-Dateien auf, die alle relevanten Informationen für die inline Spektralfarbmessung enthalten. Diese Daten werden in das Farbmesssystem iPQ-Spectral importiert.

Auch im Bereich 100%-Druckbildinspektion erweitert BST eltromat die Möglichkeiten seiner Lösungen. So stellte das Unternehmen für das Modul iPQ-Check seines iPQ-Centers eine neue LED-Beleuchtung vor. Damit werden laut BST eltromat in der Herstellung flexibler Verpackungen Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit der 100%-Druckbildinspektion bei opaken (lichtundurchlässigen) und reflektierenden Materialen gesteigert.

Einen weiteren Fokus legte BST eltromat auf die digitalen Stroboskope der Tubescan-digital-strobe-Familie von Nyquist Systems, die BST eltromat International weltweit exklusiv vertreibt. Neu ist das patentierte TubeScan EagleView-System für die 100%ige Überwachung der Druckqualität. Highlights dieser Lösung sind die einfache Navigation der Matrixkamera über das 100%-Rapportbild sowie die mögliche Kombination von Weißlicht-Beobachtung bei gleichzeitiger 100%-Druckbildkontrolle mit UV-Licht.

Das könnte dich auch interessieren