Grafotronic Open House 2018

Drei Systeme zur Verarbeitung digital gedruckter Etiketten

Im Mai 2018 lud Grafotronic zu einem Tag der offenen Tür nach Warschau in Polen, zu ihrem Produktionsstandort mit neuem Democenter ein. Vorrangig wurden drei Maschinen zur Weiterverarbeitung von Etiketten gezeigt: DCL², CF² sowie SCF. Rosina Obermayer, Redakteurin NarrowWebTech war vor Ort.

Alle drei Maschinen sind zum Digital Finishing geeignet, jeweils mit einem anderen Schwerpunkt. Insgesamt zeigte Grafotronic zehn Maschinen im neuen, erweiterten Democenter, darunter die HI²-Inspektionsmaschine mit 100%-Kamerasystem, eine Stanzmaschine für Blanko-Etiketten mit Front-Load-System für schnellen Wechsel der Magnetstanzzylinder und die halb-rotative Stanzeinheit Gigafast, die mit einer Geschwindigkeit bis zu 160 m/min produziert.

DCL² Digital Finishing

Diese modulare Weiterverarbeitungsmaschine mit Bobst-Druckwerken wurde für die Weiterverarbeitung von vorbedruckten Etiketten entwickelt und kann für den Flexodruck eingesetzt werden. In Warschau wurden zudem neue Automatisierungen für maximale Performance und automatisches Setup, so die Angaben des Herstellers. Eine Non-Stop-Produktion ohne Maschinenstopp ist dank einem Puffer-System möglich. Das sogenannte Wifi-Slitting sorgt für die automatische Zustellung der Längsmesser. Ein weiteres Feature ist der halbautomatische Turret-Aufwickler mit automatischem Querschneider. Eine Installation einer solchen modularen Maschine findet laut Grafotronic innerhalb von zehn bis zwölf Wochen statt.

Grafotronic DCL² (Quelle: Grafotronic)
Grafotronic DCL² (Quelle: Grafotronic)

Technische Daten zur Grafotronic DCL²

  • Max. Geschwindigkeit rotativ: 180 m/min
    • Max. Geschwindigkeit halb-rotativ: 70 m/min
    • Antriebssystem: Servo
    • Abwicklung Ø: 750 mm (30“)
    • Aufwicklung Ø: 600 mm (24“)

CF² Digital Finishing

Diese Inline-Weiterverarbeitungsmaschine mit Integration in einer HP Indigo war ebenfalls in dem neuen Democenter in Polen zu sehen. Diese Maschine ist nur in fixer Konfiguration in einer Bahnbreite von 350 mm erhältlich und kann somit nicht erweitert werden. Die Besonderheit dieser Maschine, so Grafotronic, ist die kompakte Bauweise mit einer Maschinenlänge von 3.4 m aus. Die fixe Konfiguration beinhaltet Abwicklung, Flexodruckwerk, Stanzen (auch halb-rotativ), Schneiden sowie Aufwicklung.

Grafotronic CF² (Quelle: Grafotronic)
Grafotronic CF² (Quelle: Grafotronic)

Technische Daten zur Grafotronic CF²:

  • Max. Geschwindigkeit rotativ: 180 m/min
  • Max. Geschwindigkeit halb-rotativ: 70 m/min
  • Antriebssystem: Servo
  • Abwicklung Ø: 750 mm (30“)
  • Aufwicklung Ø: 600 mm (24“)

SCF  Digital Finishing

Diese kompakte Weiterverarbeitungsmaschine ist konfiguriert für die Weiterverarbeitung nach dem Digitaldruck. Die Maschinenlänge dieser „Super Kompaktmaschine für digitale Weiterverarbeitung“ beträgt dabei nur zwei Meter. Auch diese Maschine ist mit einer Bahnbreite von 350 mm vorkonfiguriert und beinhaltet Abwicklung, Flexodruckwerk, semi-rotatives Stanzen, Schneiden und Aufwicklung.

Grafotronic SCF (Quelle: Grafotronic)
Grafotronic SCF (Quelle: Grafotronic)

Technische Daten zur Grafotronic SCF:

  • Max. Geschwindigkeit semi-rotativ: 45 m/min
    • Antriebssystem: Servo
    • Abwicklung Ø: 600 mm (24“)
    • Aufwicklung Ø: 600 mm (24“)

Vertrieben werden die Systeme in D/A/CH von der Graficon Maschinenbau AG. Ansprechpartner: Dominik Heiniger, Tel: +41 71 292 16 16, E-Mail: info@graficon.ch.