Nachhaltigkeitsbericht soll mehr Transparenz bieten

Siegwerk zeigt Ziele und Aktivitäten auf

Siegwerk CEO Herbert Forker
Herbert Forker, CEO Siegwerk: „Wir möchten Nachhaltigkeit bei Siegwerk weiter vorantreiben und messbar machen.“ (Quelle: Siegwerk)(Bild: Tillmann Franzen)

Der Druckfarbenhersteller Siegwerk legt seine Nachhaltigkeitsziele und -aktivitäten seit 2014 bis teilweise ins Jahr 2016 offen.

Nachhaltiges Wirtschaften sei seit den Anfängen des Familienunternehmens tief in die Unternehmenskultur verankert – ökologische, ökonomische sowie gesellschaftliche Folgen des eigenen Handelns würden hierbei stets im Blick gehalten, so das Unternehmen. Nun hat der Druckfarbenhersteller seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht in Anlehnung an den internationalen GRI-Standard veröffentlicht, womit er eine neue Basis zur Bewertung seines nachhaltigen Handelns schaffen will.

Anzeige

Das im Bericht umschriebene Nachhaltigkeitsprogramm basiert auf einer Wesentlichkeitsanalyse relevanter Handlungsfelder, die ein internationales Team von Führungskräften bei Siegwerk gemeinsam mit „Chemie“, der Nachhaltigkeitsinitiative der deutschen Chemie, durchgeführt hat. Auf Basis der Ergebnisse wurde ein neues Leitbild erstellt, an dem sich wiederum die Nachhaltigkeitsstrategie zukünftig orientieren wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: