Höhere Prozesseffizienz im Schmalbahn-Flexodruck

Saveink-Kammerrakelsystem von Tresu für schnelle Wechsel

Das neue Tresu-Kammerrakelsystem Flexiprint Reservoir Saveink ist ein gewichtsreduziertes Kammerrakelsystem für den schmalbahnigen UV- und wasserbasierten Flexodruck, das ohne Farbpumpe auskommt und schnelle Wechsel ermöglicht.

Tresu-Kammerrakelsystem Flexiprint Reservoir Saveink
Das neue Tresu-Kammerrakelsystem Flexiprint Reservoir Saveink ist ein gewichtsreduziertes Kammerrakelsystem (Quelle: Tresu)

Patentierte Dichtungen sollen das Auslaufen von Farbe aus den luftdichten Kammern verhindern, die in nur fünf Sekunden ohne Farbverluste ein- und ausgebaut werden können. Zum Einbau wird die Kammer vom Bediener an die Rasterwalze angelegt und dann um 90° im Uhrzeigersinn gedreht. Der Ausbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Die Rakelposition ist voreingestellt und braucht nicht weiter angepasst zu werden. Ein optisches Signal zeigt an, wann die Rakel ausgetauscht werden muss, sodass keinerlei Kontrollen erforderlich sind.

Die Kammer fasst zwischen 250 und 2000 ml Farbe für Anwendungen mit Standard- und Sonderfarben sowie den Druck mit hoher Farbübertragung. Auch bei laufender Druckmaschine kann Farbe zugegeben werden, sodass das System für lange wie auch kurze Produktionsläufe geeignet ist. Das System ist erhältlich in Breiten von bis zum 800 mm und eignet sich für nahezu alle schmalbahnigen Druckmaschinen. Zur manuellen Befüllung können die Kammern abgenommen und mit einem Deckel versehen werden, sodass die Farbe wiederverwendet werden kann.